Stolpersteine

Stolpersteine sind Pflastersteine mit einer Messingoberfläche, die an den früheren Wohnorten der von den Nationalsozialisten ermordeten Menschen in den Bürgersteig eingelassen werden und an deren Schicksal erinnern. Initiator des Projektes ist der Kölner Künstler Gunter Demnig, der bereits 1997 die ersten Stolpersteine in Berlin-Kreuzberg verlegte. (www.stolpersteine.com)

Der Förderverein Blindes Vertrauen e.V. war dank der hohen Spendenbereitschaft unserer Museumsbesucher wie der Mitgliedern des Fördervereins in der Lage, für alle namentlich bekannten ermordeten Arbeiterinnen und Arbeiter der Blindenwerkstatt einen Stolperstein zu verlegen.

Nunmehr möchte der Förderverein auch für alle namentlich bekannten Familienmitglieder, der ermordeten Arbeiterinnen und Arbeiter der Blindenwerkstatt einen Stolperstein verlegen. Einige Stolpersteine sind noch zu verlegen. Ein Stolperstein kostet 120,-€. Sie können gerne für einen Stolperstein spenden. Das Spendenkonto des Fördervereins lautet:

Berliner Sparkasse
Kontonummer 6000 020 030
BLZ 100 500 00