2012

Januar 2012
Danke für die wertvolle & liebevolle Aufarbeitung! Danke an Inge Deutschkron für ihren Einsatz und ihrer Hilfe die Erinnerung an das Grauen der NS-Zeit aufrecht zu erhalten! Wir werden es nicht vergessen! Shalom für Israel.
Jana

21.1.2012
... was für ein ‚Zeitdokument’. Ich bin berührt von der Ausstellung/ dem Museum und finde es gut und wichtig, dass man alle Geschehnisse und auch Original Dokumente aus der damaligen Zeit vor Augen hat. Gerade heute ist es wichtig, dass diese Zeit des grausamen Naziregimes und alles, was damit zusammenhängt, niemals in Vergessenheit gerät! Ich war mit meiner 12-jährigen Tochter hier und spürte, dass auch sie viel wissenswertes ‚mitnimmt’. Herzlichen Dank, dass es das hier alles gibt!
B. Schneider

16.2.2012
Danke für die tolle Gestaltung und den Erhalt dieses Museums. Es ist wichtig wenigstens jetzt die Helferinnen und Helfer der vom Nationalsozialismus Verfolgten zu ehren und in Erinnerung zu behalten! Jeder und jede von uns kann etwas gegen Ungerechtigkeit tun! Mit vielen Grüßen aus Wien.
Maria Kaltenbrunner

Nazis, Braune Glatzen und Rechtsradikale unterdrücken Andersdenkende mit aller Schikane.
Sie können nicht mit Anderen friedlich leben, sondern müssen sich ihnen nur böse geben.
Sie schmieren Hakenkreuze an die Wand und heben zum Hitlergruß die Hand.
Sie sind Menschenjäger, in ihren Händen Baseball-schläger.
Sie bringen so friedliche Menschen in Not und schlagen sogar Menschen tot.
Asylantenheime stecken sie in Brand ohne irgendeinen Verstand.
Sie hetzen Ausländer zu sich her und denken überhaupt nicht mehr.
Sie meinen sie hätten viel Mumm, dabei sind sie einfach nur dumm.
Sigmund A.

10.3.2012
Unsere heutige Zeit braucht Innehalten , braucht Erinnerung – um zu erkennen, dass Menschen immer beides haben: Gut und Böse nebeneinander. Aber die Ausstellung, die bewahrten Räume, die Authentizität bestärkt die Überzeugung bei mir. Das Gute siegt!
Birgit Hamann

24.4.2012
Heute waren wir an einem Ort der Schande (Villa Wannsee – Konferenz 20.01.1942). Wir sind froh, hier an einem Ort der Ehre und Menschlichkeit gewesen zu sein.
Margret & Hans F. Breymayer

Sehr berührend und beeindrückend – mit welchen Mut und welcher Zivilcourage Herr Otto Weidt sich für seine jüdischen Mitbürgern eingesetzt hat.
Annika Wall-Penz, Österreich


10.5.2012
Ein unvergessliches Erlebnis. Es hat mir viel Spaß gemacht [Inge Deutschkron] zuzuhören und dazu zulernen. Unfassbar. Auch das Buch hat mir sehr gut gefallen. Vielen herzlichen Dank für die tollen Momente.
Pauline


18.5.2012
When coming to Anne Frank Zentrum, my eyes fell on the iron platz on the floor of this Hof … I didn’t realize there was a museum about a nearly blind hero who saved so many lives during the horrible deportation periods … Thanks to have preserved Otto Weidt memory with this museum.
Sandrine Schwartz, Paris


18.5.2012
When we came here, we were hopeless, without any ideas of dreaming ... it opened our eyes, even though it was a workshop for blinds. Now we know, our lives must have been pretty, pretty good. Thank you for showing us hope and what real life does mean.
S., M. & N.



23.5.2012
Es ist ziemlich beeindruckend was Otto Weidt damals für die Juden geleistet hat. Es wurde die Schwierigkeit, die Juden zu verstecken, gut dargestellt und die Führung war sehr informativ.
Kursstufe 1, Albrechts-Magnus-Gymnasium Rattweil


The more I learn about this period of history- the more confusing, complex and awe inspiring it becomes. To take a risk when you know just what the consequences may be is truly inspiring and commands the most respect – Bless you all!
Caroline, Manchester


17.6.2012
Als Zeitgenosse dieser schrecklichen Zeit (als Kind) bin ich erschüttert, von den Schicksalen dieser armen Menschen zu erfahren. Dank für diese Ausstellung.
Jürgen Mensfeld


30.6.2012
Sehr ergreifend, fesselnd und unendlich traurig, die Geschichte meines Vaterlandes ist eine Geschichte die besser nie geschehen worden wäre. Die Hoffnung bleibt aus den Fehlern zu lernen, nicht für die Deutschen sondern für alle Menschen aller Länder, damit dies ‚Geschichte’ bleibt.
Anja


13.7.2012
Die Wahr-nehmung dieser Ausstellung wird sehr nachhaltig bleiben, ich bin dankbar, dass ich diese Blinden-Werkstatt besuchen durfte. Alles was mir möglich war zu teilhaftig zu werden, werde ich weitertragen.
Volker Hardt & Elke Brarie


8.8.2012
Die Helfer/ Retter sind/ waren wirkliche Helden – Vorbilder für immer!
Reimund Wunderlich


2.9.2012
Wenige Worte auf einer Tafel können so unheimlich erschütternd sein. Hochinteressante Ausstellung, die unbedingt erhalten bleiben muss.
Christian & Julia


Ich komme öfter hier her, um mich von der Atmosphäre hier darauf aufmerksam machen zu lassen, was man einzig durch Nächstenliebe alles versuchen kann.



17.12.2012
This is a really beautiful museum – a true testament that there is goodness & hope in this world even in the darkest of times. Thank you for sharing this.

Besucher/in aus Australien


A great showcase & tribute to one of the greatest visionary heroes of this world! It’s amazing that someone had to do this sort of thing in such difficult circumstances. Well kept area. Thanks.
Nicole Bishop, Australia